Jesus von Texas, Bühnenmusik Martin Lejeune, Theaterhausensemble Frankfurt

Jesus von Texas – Theaterhaus Ensemble Ffm

Eine „Farfisa Dominique Deluxe“ mit Begleitautomatik, der Name ist Programm, habe ich extra für dieses Stück angeschaft. Bei eBay für 19,80€ ersteigert.

Mit den beiden Brüdern Timo und Peer Neumann konnte ich leckeren Tex-Mex-Farfisa Sound kreieren. Trashig mit rockn’rolligem Cowboy/Mexiko-Flair.

TV-Show Elemente mit der typischen Quiz-Show-Mucke gehören ohnehin zum Stück. Es ist eine absurde Story über einen jugendlichen Amokschützen. Sein vermeintlicher Komplize wird als Mittäter beschuldigt und der Fall von den Medien sensantionslüstern ausgebeutet.

Die Perücken tragen wir, weil wir Musiker immer wieder in die Rolle der typischen amerikanischen Frau aus der Mittelschicht schlüpfen. Des weiteren: die drei Mexikaner im Bus – eine köstliche Aufgabe. Großartige Arbeit vom Amsterdamer Hausregisseur Rob Vriens, er hat dem Theaterensemble gut eingeheizt und ein temporeiches Stück mit vielen schnell wechselnden Paraderollen für die Schauspieler entworfen.

Jesus von Texas von DBC Pierre ist guter Theaterstoff: für mich als Komponist der Bühnenmusik eine besondere Herausforderung. Insbesondere der Kühlschranksong – denn gewisse Amerikaner definieren ihren sozialen Status offensichtlich über luxeriöse Kühl-Gefriereinheiten – hat mir viel Spaß bereitet, weil ich den Text aus Fragmenten von Kühlschrankverkaufspropekten zusammengeglaubt habe:

Kühlschranksong Martin Lejeune

 

Die Coproduktion vom Theaterhaus und Gallus Theater Frankfurt wurde mehrfach aufgeführt über 2 Spielzeiten, Gastspiele inkl.: Rüsselsheim (knapp 30km von Ffm!) und Luxembourg (weiter) Stadt im Carré Rotondes am 18.5.2010.

Jesus von Texas, Bühnenmusik Martin Lejeune, Theaterhausensemble Frankfurt

Jesus von Texas, Bühnenmusik Martin Lejeune, Theaterhausensemble Frankfurt

Ausschnitt 1 (5min)

https://vimeo.com/19682723

Ausschnitt 2 (3min)