Spamalot Staatsheater Mainz 2015/16, Martin Lejeune

Spamalot – Staatstheater Mainz

Meine letzte Vorstellung von Monty Python’s Spamalot am Staatstheater Mainz. Das Stück ist sehr typisch für den Monty Python Stil, eine Mischung aus den Filmen „Das Leben des Brian“ und „Die Ritter der Kokosnuss“ für die Bühne als Musicalparodie inszeniert.

Wer auf schwärzesten englischen Humor steht, kam bei dem Besuch auf seine Kosten. Wir hatten in der Regel ausverkaufte Vorstellungen. Also eine erfolgreiche Produktion über insgesamt 2 Spielzeiten (2015/16) mit dem Philharmonischen Staatsorchester Mainz. Da E-Gitarre, Nylon, Ukele und Banjo keine typischen Orchesterinstrumente sind, wurde ich zusammen mit Jazzbaß und 2 Keyboardern als Gast einkauft. So mitten im vollbesetzten Orchester klingt gut arrangierte Musik einfach ziemlich fett. Ein Luxus den man als Zuhörer in der Bandbreite nicht mitbekommt.

Das Stück habe ich 2013 bereits in einer anderen Inszenierung gespielt. Luisenburgfestspiele, Wunsiedel.

Die Texte kennt man dann nach insgesamt 50 Vorstellungen eigentlich auswendig – und die Musik spielt man automatisch besser  ;-) „enjoying the joy of repetition“

Spamalot Staatsheater Mainz 2015/16, Martin Lejeune

Premiere in Mainz am 3.10.2015

Martin Lejeune, Philharmonisches Orchester Mainz