Charles Unlimited

Lömsch Lehmann – sax, cl

Martin Lejeune – g, alto

Matthias Debus – b, samples

Christian Huber – dr

Das Oeuvre von Charles Mingus ist eine Ursuppe des Modern Jazz aus der sich das Quartett in eklektischer Küchenmanier bedient.

Mingus gilt nicht nur als Pionier der Kontrabasstechnik, sondern zählt vor allem auch zu den herausragenden Komponisten der Jazzgeschichte.

Der Mann mit dem starken Ego war Zeit seines Lebens ein Enfant terrible des Jazz. Neben des musikalischen Stellenwertes seines Schaffens sind es auch die Anekdoten rund um seinen aufbrausenden Charakter und sein bewegtes Leben die faszinieren.

Das experimentierfreudige Quartett, initiiert vom Mannheimer Bassisten Matthias Debus, verfolgt hierbei unterschiedlichste Ansätze dem Werk des Meisters zu huldigen: ob freies Spiel um und mit markanten Motiven der Original Arrangements oder vielleicht auch eine musikalische Verwertung seiner kuriosen Ansagen?

Kontakt: post@matthiasdebus.de; mobil:0160-93145295

 

Fotocredits

Huber: Huber Lömsch: Frank Schindelbeck Lejeune: B7ue Debus: Christian Gaier